Schlösser Zelt versprüht Düsseldorfer Lebensgefühl

Neues Zeltkonzept trifft auf bewährtes Live-Programm

Düsseldorf, 30. Juni 2014. Ein Volksfest, das Jung und Alt vereint und eine ganze Stadt in freudigen Ausnahmezustand versetzt:

Das ist die Größte Kirmes am Rhein, die alljährlich mehr als drei Millionen Besucher auf die Oberkasseler Festwiese zieht. Vom 11. bis 20. Juli lädt dann auch das Schlösser Zelt zum Feiern und Flirten ein – mit frisch-würzigem Schlösser Alt, bei rockiger Live-Musik und mit einem neuen Zeltkonzept. Übrigens: Sollte die DFB-Elf bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Finale stehen oder um Platz drei spielen, wird die entsprechende Partie natürlich im Schlösser Zelt live übertragen. 

 

 

 

Üblicherweise haben die Festzelte auf der Oberkasseler Rheinwiese nur einen Zugang von einem der beiden Hauptwege. Nicht so das Schlösser Zelt: „In diesem Jahr können die Besucher erstmals von zwei Seiten in unser Festzelt gelangen. Ob von der Kniebrücke oder der Oberkasseler Brücke aus: Der Weg ins Schlösser Zelt ist nie weit“, so Markus Gal, Veranstaltungsmanager der Brauerei Schlösser. „Zusammen mit der neuen Bühne, der umlaufenden Theke, dem zentralen DJ Pult und unserem Biergarten mit nun zehn Metern Frontlänge vis à vis der Alpina Bahn haben wir ein gelungenes Konzept geschaffen.“

 

Gut aufgelegt

Herzstück der „Mutter aller Zelte“ aber ist das zehntägige Programm. Daniela Balduin: „Nach den Live-Auftritten unserer Bands geht es natürlich noch weiter. Dafür werden Alex DJ und DJ Beatstar alias Jan Plonka sorgen, die abwechselnd den heißesten Musikmix der Stadt auflegen“, so die Pressesprecherin der Brauerei Schlösser.

 

DJ Beatstar: Dienstag bis Freitag (15.07. – 18.07.)

Für DJ Beatstar zählt nur eins: Wer tanzt, soll Spaß haben. Geboren in der Zeit von ABBA und Bonny M., ist DJ Beatstar der Groove in die Wiege gelegt worden. Seither dreht sich bei ihm alles um die Platten. Selbst der Formel 1 Star David Coulthard hat schon zu seiner Musikauswahl legendäre Partys gefeiert. Wo die Menschen tanzen, ist er nun mal zu Haus. Den Gästen muss die gute Laune aus dem Gesicht leuchten, erst dann ist der Mann aus dem Ruhrpott glücklich und zufrieden.

 

Alex DJ: erster Freitag, Pink Monday & an den Wochenenden (11.-14.07., 19./20.07.)

Als DJ Support vieler bekannter Live-Bands hat Alex DJ schon oft die Stimmung angeheizt. Von Rock bis Techno, von Schlager bis Hip-Hop, ob Hits aus den 1980er und 1990er Jahren oder aktuelle Chartstürmer: Alex DJ ist ein echter Allrounder. Motto: Gespielt wird das, was ankommt. Wer da nicht gut aufgelegt ist, muss ein Partymuffel sein und darf getrost zuhause bleiben. Für alle anderen gibt es nur ein Ziel: Auf zur Rheinkirmes!

 

Was die Gäste im neu gestalteten Schlösser Zelt sonst noch zum frisch-würzigen Altbier erwartet? Viel gute Live-Musik natürlich und zum ersten Mal auch Karaoke mit dem Entertainment-Schwergewicht Titschy…

 

Freitag, 11.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ SeeYou

Ein breites musikalisches Spektrum, außergewöhnliche Entertainer-Qualitäten und mehrstimmiger Background-Gesang vereinen sich hier zu einem Coverprogramm der Extraklasse. Die Jungs von SeeYou bringen jede Menge deutsche Hits, heiße Gipsy-Kings-Rhythmen und legendäre Rockklassiker ins Schlösser Zelt.

 

Samstag, 12.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ Der Letzte Schrei

Sie haben die Charts gerockt, einen Karnevals-Ohrwurm geschrieben, so manche Hymne über Schlösser Alt geschrieben und gehören als dienstälteste Rockband noch lange nicht zum alten Eisen. Im Gegenteil: Der Letzte Schrei überzeugt jedes Jahr mit einem starken Partyauftritt. Am ersten Kirmessamstag kommen die Düsseldorfer Musik-Helden ins Schlösser Zelt. Ob „Altbierbraune Augen“ oder „1.000 Schlösser“ – die Abende mit Der Letzte Schrei sind Kult.

 

Sonntag, 13.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ JAM Six

Schon beim ersten Gitarrenschlag erkennen Fans den unverwechselbaren Stil von JAM Six: Inspiriert von den 1960er und -70er Jahren, gehören Songs von Buddy Holly, Elvis Presley, Eric Clapton und den Eagles genauso in ihr Repertoire wie neuere Stücke von John Mayer, Max Mutzke, REM und Ronan Keating. Zum vierstimmigen Harmoniegesang fügt sich akzentuiertes Gitarrenspiel zu einem einzigartigen Sound, der auch die Fans vom Schlösser Zelt in den Bann ziehen wird.

 

Montag, 14.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ Pfund

Einst waren es vielversprechende Newcomer, heute sind sie Stammgäste auf der Bühne im Schlösser Zelt: die Coverband Pfund. Die vier Finalisten des Musikwettbewerbs „Hessen Rockt“ werden sich auf der Rheinkirmes dem Rock’n Roll widmen – ohne Schnörkel, dafür mit geballter Energie, vollem Einsatz und einer Live-Präsenz, der sich keiner entziehen kann.

 

Dienstag, 15.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ Karaoke mit Titschy

Er ist der ungekrönte Karaoke-König: Markus Titschnegg, seit Kindestagen nur Titschy genannt. Seit mehr als einem Jahrzehnt bringt er Leute zum Mitsingen, die sonst allenfalls unter der Dusche ihr Gesangstalent erproben. Auch wenn nicht jeder Ton sitzt: Spaß macht es doch, den Laien-Sängern auf der Bühne genauso wie dem Publikum. Wer ans Mikrofon will, ist am Dienstagabend im Schlösser Zelt an der richtigen Adresse. Nach Titschys Warm-up startet die Karaoke-Show: Wer mitmachen will, sucht sich einfach vor Ort ganz spontan einen Titel aus. Nur Mut!

 

Mittwoch, 16.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ Faiz Mangat mit Band

BroSis, eine der erfolgreichsten Bands in Deutschland: Nach fünf gemeinsamen Jahren und über vier Millionen verkauften Tonträgern trennte sich die Erfolgsgruppe. Ihr Frontmann Faiz Mangat mit der unverkennbaren Soulstimme ist seither als Solokünstler auf Tour. Zusammen mit seiner Band macht er mit Songs aus dem ersten Solo-Album Liebe & Bass im Schlösser Zelt Station.

 

Donnerstag, 17.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ Superstitious

Rock und Soul – dass auch dieser Mix zweier unterschiedlicher Musikstilrichtungen hervorragend zusammenpasst, beweisen die Musiker von Superstitious (engl. Aberglaube). Auch für dieses Jahr hat die Band ein grandioses Entertainment-Paket geschnürt und freut sich jetzt schon auf ihren Auftritt in der „Mutter aller Zelte“. Eins steht jetzt schon fest: Hier kann keiner – auf und vor der Bühne – die Füße stillhalten!

 

Freitag, 18.07. Ÿ 19.00 Uhr Ÿ BillyBoyz meetz Katze

Die BillyBoyz spielen nicht einfach nur – sie zelebrieren ihr Partymusikprogramm. Die fünf studierten Profimusiker beherrschen ihre Instrumente perfekt und präsentieren ihr Programm mit Leidenschaft und einer Extraportion Energie. Bei den fünf Sunnyboys springt der Funke direkt ins Publikum über und verbreitet eine absolut groovegeladene „Let’s Dance“-Stimmung. Von James Brown, Earth Wind & Fire, Simply Red, Seal und Prince bis zu den aktuellen Chart-Hits kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Für die weibliche Stimme im sonst fünfköpfigen Team sorgt eine professionelle Sängerin und aus den „BillyBoyz – das Original“ wird die Formation „BillyBoyz meetz Katze“.

 

Samstag, 19.07. Ÿ 16.30 Uhr Ÿ Inferno Ÿ 20.30 Uhr Ÿ Pubcop

Schon am Nachmittag wird es höllisch heiß im Schlösser Zelt. Die Partyrocker Inferno werden ein teuflisch gutes musikalisches Feuerwerk abbrennen. Die Ärzte, Die Toten Hosen und viele weitere Highlights von Rock Klassikern bis zur verrockten Schlager Hymne gehören zu ihrem festen Repertoire. Für eingeschworene Fans heißer Rhythmen ist das ein absoluter Pflichttermin. Mit Pubcop steht am Abend amtlicher Coverrock in Uniform auf dem Programm. Als einzelne Musiker haben sie schon alle großen Hallen dieser Welt bespielt. Doch den besten Kontakt mit dem Publikum haben die rockigsten Musik-Polizisten der Welt im Schlösser Zelt. Deshalb sind sie aus dem Programm auf der Düsseldorfer Rheinkirmes nicht mehr wegzudenken. Eines kündigten Pubcop schon jetzt an: „Wer diese Show verpasst gehört verhaftet."

 

Sonntag, 20.07. Ÿ 15.00 Uhr Ÿ Ballbreakers Ÿ 18.30 Uhr Ÿ Der Letzte Schrei

Eingängige Schlagzeugrhythmen, fordernde Gitarrenriffs und eine markante Reibeisenstimme unter Strom. AC/DC ist der Inbegriff des Hardrock mit Songs von der ersten Liebe, der Highschool oder der mobilen Freiheit auf dem Highway to Hell. Der australischen Band um Kult-Sänger Bon Scott und dem legendären Gitarren-Virtuosen in Schuluniform Angus Young haben sich die Ballbreakers gewidmet, um ihren Idolen ein Denkmal zu errichten. Freilich musikalisch. Zum Live-Finale im Schlösser Zelt machen die Hardrocker den Auftakt, bevor noch einmal Der Letzte Schrei alles gibt.

 

Jetzt Stehtisch reservieren und Selberzapfen

Firmen und Gruppen ab acht Personen können jetzt wieder die begehrten Stehtische und dazu ein 20-Liter-Fässchen Schlösser Alt zum Selberzapfen reservieren, wahlweise im Biergarten oder im Schlösser Zelt auf der Empore bzw. in Bühnennähe. Unter www.schloesser-zelt.de ist dies ab sofort möglich.

Also: Mitfeiern in Düsseldorfs Kult-Rock-Zelt ist angesagt. Das Schlösser Zelt Team freut sich auf zahlreiche Besucher.

Weitere Informationen und Veranstaltungen auch unter www.schloesser-zelt.de

Zurück zur Übersicht